Team
Rennen Fan-Shop
Sponsoren
Fotos
Links
Willkommen Trophy 2020 Jackets Sponsoren Alben Kartbahnen
Fahrer Trophy 2019 Shirts Spenden Foto des Monats Verschiedens
Geschichte Events (Kalender) Polo, T-Shirts Sponsoren Links Archiv Foto d.Monats Kontakt
A.s.b.l. Ergebnisse Stickers     Gefällt mir
Presse Trophy seit 2006 Gadgets   last update   
 
Willkommen:

Bist du am Kartsport interessiert?
Schon im alter von 6 Jahren kannst du anfangen zu fahren. Am besten geht’s auf kleineren Karts, egal ob drinnen ("Indoor") oder draussen ("Outdoor"). Langsam aber sicher, je nach Talent und Größe, geht es dann auf größere Karts über, welche dann auch schneller sind.
Beim Indoor lernt man ganz genau fahren, genau so wie beim Slalom. Das ist auch ganz wichtig so. Im Rennen muss man genau wissen ob der Kart noch vorbei passt oder man besser die nächste Kurve abwartet.
 
Kartfahren ist ein interessanter Sport:
Viele Leute glauben man sitze nur rum. Falsch, man kommt sehr wohl ins Schwitzen. Alle Muskeln werden beansprucht: Arme, Rücken und Nacken, aber auch die Beine. Eine gute Ausdauer ist auch gefragt, speziell für Langstreckenrennen. Es ist ziemlich einfach zu fahren, aber etwas schwieriger gut und schnell zu sein. Dabei wird man erst richtig müde. Probier es aus, falls du es noch nicht versucht hast.
 
Das BKS-Motto:
Unser Team-Chef sagt: "Kartfahren soll nicht nur Stress sein ... es soll auch zum Spaß gefahren werden." Das sehen wir genau so: "Karting – Just for Fun".
 
BKS-Logo:
Und das hier ist unser Maskottchen und BKS-Logo: Karikatur vom Kartfahrer vor der luxemburgischen Nationalflagge. Es wurde von Chrëscht entworfen und bringt uns schon seit vielen Jahren Glück.
 
BKS-Internetseite:
Um den Kartsport und auch BKS bekannter zu machen, haben wir eine BKS Internetseite im August 2005 entworfen. Wir versuchen hier so viel wie möglich an Informationen zu veröffentlichen, und auch regelmäßig Updates zu machen.
 
Start:
Ein guter Start ist schon ganz wichtig ... von außen gesehen ist es beim Start (von bis zu 48 Karts) oft etwas unübersichtlich. Im Kart selber ist es nicht ganz so schlimm. Da spielen nur derjenige vor und hinter einem eine Rolle. Das langt auch schon! Interessant ist es auf jeden Fall.
 
Achtung:
Zu viel am Gaszug hängen ist nicht immer die beste Lösung, sonst kann’s schon mal ins Kiesbett gehen. Aufpassen soll man immer: ob Indoor oder Outdoor.
 
Das Kartfahren ist die Basis vom Motorsport!
Man kann gewissens behaupten, dass Kartfahren die Basis des Motorsport ist. Fast alle bekannten Piloten sind über den Kartsport zum Motorsport gekommen.
 
Ein eigenes Kart?
Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Leihgokarts (von der Kartbahn oder in einem Team) oder selbst ein Kart kaufen.
Hat man sich für den Kauf eines eigenen Karts entschieden, so braucht man auch noch einen überdachten Stellplatz dafür. Neben viel persönlichem Einsatz und einem gewissen finanziellen Aufwand braucht man auch etwas Know-how und Handwerkszeug, so wie eine Transportmöglichkeit (Hänger oder Lieferwagen). Ist man dann auf der Piste muss man alles Nötige dabei haben: Öl und Benzin, Handwerkszeug und viele Ersatzteile, Ketten, Reifen und vieles mehr. Es ist zweifelsohne eine ganz anders Sache ob man alles selbst macht oder auf Leihgokarts fährt.
 
Großer Dank.
Ihr BKS-Racing Team.
P.S.: Willkommen sind auch Kommentare, Änderungsvorschläge, Verbesserungen oder Ergänzungen. Ihr könnt uns auch per Email erreichen (Adresse unter Kontakt).